now available as physical CD on Edition46!

available at Edition46 Record Label Berlin

a new review about our album from spain:

La Habitacion del Jazz

 

listen and order now!

While listening to the music of Trio.Berlin first you could think of a contemporary chamber music ensemble.

But it is quite different, most of the music which is strongly influenced by composers like Olivier Messiaen especially his „Quatuor pour la fin du temps“ and the „Klangästhetik“ of Alban Berg and Sergey Prokofiev is improvised, combined with parts that are completely written out compositions. By using this approach Jos Rinck/Flute, Petra Woisetschläger/Piano and Udo Betz/Doublebass create their very own genre which they label as „Enhanced Interpretation“ and „Improvised Chamber Music“.

Das vom Flötisten Jos Rinck im Sommer 2013 gegründete Trio Berlin mit der Pianistin Petra Woisetschläger und dem Kontrabassisten Udo Betz, bewegt sich weitgehend auf unerforschtem Terrain: einem Genre, das die Musiker selbst als „improvisierte Kammermusik“ und „erweiterte Interpretation“ bezeichnen.

 

Eine grosse Rolle spielt dabei die Musiksprache von Komponisten der klassischen Moderne wie z.B. Olivier Messiaen, dessen „Quartett für das Ende der Zeit“ für die Klangästhetik des Trios von herausragender Bedeutung ist, sowie Sergei Prokofiev, André Jolivet, Alban Berg und Sofia Gubaidulina.

 

Ebenso finden sich in der Musik der drei Improvisatoren neben Elementen des Jazz und der Zwölftonmusik auch vielfältige andere ethnische Einflüsse.

 

Die spontane Art des Musizierens des Trio Berlin wurde schon in etlichen Konzerten begeistert vom Publikum aufgenommen, Highlights war dabei sicher die Kulturnacht von SWR2 zum Thema 1. Weltkrieg im März 2014 im Theaterhaus Stuttgart sowie ein Programm zum selben Thema mit Leslie Malton und Felix von Manteuffel als Sprecher.

Fragile Petra F

Petra Woisetschläger

is one of the few real multitalents you can listen to in Europe’s musicscene. First she was trained as classical concert pianist at Hochschule für Musik in Frankfurt/M. . In addition to her busy touring schedule as a classical pianist, she starts more and  more working with Jazz and Pop Players and free improvisation groups. ‘Til today you can listen to her as piano player and singer, with an extraordinary voice and interpretation abilities on six albums  she recorded with her husband bassplayer Udo Betz under the project name FraGILe.

Not enough, she is also busy acting and singing in diverse theatre projects and is currently Professor for Piano Improvisation at University of Arts in Berlin.

 

 

Petra Woisetschläger gehört zu den Multitalenten der deutschen Musiklandschaft. Nach ihrer Ausbildung zur klassischen Konzertpianistin an der Hochschule für Musik in Frankfurt/M. arbeitete sie zunächst als Solistin und Begleiterin im Konzertbereich:
Engagements beim Schleswig-Holstein Musik Festival, Heidelberger Frühling, Badener Badener Sommer, Rheingau Musikfestival, Alte Oper Ffm, Schlosskonzerte Weimar kennzeichnen ihren Weg. In zahlreichen Musiktheaterproduktionen wirkte sie auch darstellerisch mit, z.B. als „Spelunken-Jenny“ in der Dreigroschenoper von Bertold Brecht im Mousonturm in Frankfurt/Main.

Die Zusammenarbeit mit Jazz- und Popmusikern erweiterte nochmals ihren künstlerischen Radius: sie arbeitet nun auch als Sängerin und Arrangeurin und tritt bei namhaften Festivals in verschiedenen Besetzungen auf: Jazzfestival Lünen, Jazzfestival Saarbrücken, open ear Festival Mannheim, ZKM Karlsruhe etc. Mit ihrem Mann Udo Betz, Kontrabass, gründete sie das Duo „FraGILe“ und veröffentlichte bisher fünf mit Auszeichnungen versehene CDs (u.a. „audiophile CD des Monats“ in „AUDIO“). Es folgten Hörfunkproduktionen, z.B. beim WDR mit den Schauspielern Leslie Malton (Bayerischer Filmpreis) und Felix von Manteuffel (Grimme-Preis).

Petra Woisetschläger ist Professorin für Improvisierte Liedbegleitung an der Universität der Künste Berlin.


JosRinck Fa

Jos Rinck

Classical flute player, was student at Mozarteum/Salzburg at age 15. Later he studied with legendary flute virtuoso Aurel Nicolet in Freiburg/Germany and was member in the academy of Berlin Philharmonic Orchestra.

After his education he was five years Principal Flute in the Northwestern Philharmonic Orchestra/Germany, before he starts his journey in the world of improvised music. Many years, thousands of concerts and quite a bunch of CD releases with the famous “Frankfurter Kurorchester” were following.

Currently he is teaching, leads the Trio.Berlin and is very engaged in working musically with handicaped people.

 

klassischer Flötist; Studiumanfang mit 15 Jahren am Mozarteum, Salzburg. Studienabschluss in der Meisterklasse von Aurele Nicolet, Hochschule für Musik Freiburg und an der Akademie der Berliner Philharmoniker.

Fünf Jahre erster Soloflötist bei der Nordwestdeutschen Philharmonie.

13 Jahre Flötist bei der legendären CrossovergruppeFrankfurter Kurorchester.

Zahlreiche Tourneen und Fernsehauftritte im In und Ausland. 4 CDs

Vier musikalisch-kabarettistische Soloprogramme.

Ein Theaterstück über das Leben im Orchester zusammen mit Jörg Metes.

 

Meisterkurse an Hochschulen und für die deutsche Gesellschaft für Flöte.

Auftritte bei internationalen Flötenfestivals in den Niederlanden, Deutschland und der Schweiz.

1997 Gründer von Jos Rinck & die Tonkünstler”, zusammen mit Petra Woisetschläger.

CD “Free Jazz For Lovers”

2008 erschien die CD “Der Klang von Räumen- MenschenMusikRecht” mit einem Vorwort der damaligen Justizministerin Brigitte Zypries. Höhepunkt war ein Konzert 2009 vor dem Brandenburger Tor zur Feier des 60.jähringen Bestehens der deutschen Verfassung.

 

Seit 2011 arbeitet Jos Rinck mit erwachsen behinderten Musikern, der Lautenbacher Blaskapelle.

Daraus entstanden zwei Konzertzyklen zum Thema “Grundelemente” innerhalb der “Kufe 12” und 2015 “die Jahreszeiten”

2013 Gründung des trio.berlin

UdoBetz F

 

 

Udo Betz

is working as professional bass player in different musical styles: Jazz, Tango, Pop, Free Improvisation and Classical Orchestra work. Over the years he had lessons with many renowned classical and jazz players: Vitold Rek, Thomas Heidepriem, David Friesen, Barry Guy, Klaus Stoll, Timm J. Trappe.

Currently he teaches at Basszentrum Berlin Doublebass and Electric Bass and plays with artists like FraGILe, tango ensemble Faux-Pas, guitarist Andreas Gäbel and many more.

Besides,he is running his own label Edition46 on which he releases his own projects and some very talented musicians.

 

Udo Betz arbeitet seit vielen Jahren als professioneller Bassist in den verschiedensten musikalischen Stilrichtungen.

An der Musikhochschule Frankfurt studierte er Jazz bei Vitold Rek und Thomas Heidepriem (hr Big Band). Es folgte eine intensive Beschäftigung mit dem klassischen Kontrabass bei Timm J. Trappe (hr-Sinfonieorchester).

Ebenso Kurse/Unterricht bei international renommierten Kontrabassisten u.a. George Mraz, David Friesen, Barry Guy und Klaus Stoll.

Udo Betz ist/war mit den unterschiedlichsten Künstlern und Orchestern auf Tourneen und im Studio zu hören, unter Ihnen der renommierte Jazzpianist Christoph Spendel,

der legendäre Saxophonist Heinz Sauer, der Percussionist und Hochschulprofessor José J. Cortijo der Singer/Songwriter  Finn Martin, die Schauspieler Leslie Malton und Felix von Manteuffel, sowie die Tangoformation „Faux Pas“, die Formation „Trio Berlin“, die „Kammeroper Frankfurt“ und die „Neue Philharmonie Frankfurt“. Als gefragter Dozent für Improvisation arbeitete er unter anderem für die „Junge Deutsche Philharmonie“ und gründete das Basszentrum Berlin. Ebenso produziert er regelmäßig andere Künstler, die auf dem eigenen Label „Edition46“ veröffentlicht werden.